Sie möchten eine Frau oder ein Mädchen unterstützen, die sexualisierte Gewalt erlebt hat. Sie möchten ihr hilfreich zur Seite stehen, befürchten aber vielleicht, etwas falsch zu machen oder fühlen sich mit der Situation überfordert.

Vielleicht haben Sie Fragen, wie Sie dem Mädchen oder der Frau am besten helfen können und brauchen konkrete Informationen.

Oder Sie brauchen einen Ort, wo Sie Ihre Gedanken zu dem Geschehenen besprechen können, ohne die Betroffene damit zu belasten.

Manchmal kann es schwerfallen, dem Mädchen oder der Frau unvoreingenommen zur Seite zu stehen, auch dann können Sie sich Beratung und Unterstützung beim Notruf holen.

Möglicherweise wollen oder können Sie nicht glauben, was passiert ist. Sie fragen sich, ob die Betroffene eine Mitschuld hat oder verstehen nicht, warum sich das Mädchen oder die Frau nicht anders verhalten hat. Vielleicht spüren Sie Ärger und Wut auf den Täter und finden, dieser müsse in jedem Fall angezeigt werden. Oder Sie fühlen sich sehr verantwortlich und meinen, alles für die Betroffene regeln zu müssen.

Unabhängig davon, wie Sie der Betroffenen helfen können, sollten Sie immer auch Ihr eigenes Wohlergehen im Auge behalten und darauf achten, sich nicht zu überfordern. Auch hierbei können wir Sie unterstützen.