Beratungsangebot

Wenn Sie sexualisierte Gewalt erlebt haben, haben Sie sicher viele Fragen

Wir bieten telefonische, persönliche und sicher verschlüsselte Onlineberatung an.

Für die telefonische Beratung nennt unser Anrufbeantworter die Zeiten, in denen eine Mitarbeiterin in jedem Fall telefonisch erreichbar ist.

Für die persönliche Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin mir uns. Dafür erreichen Sie uns am besten auch in unseren telefonischen Sprechzeiten.

Hier kommen Sie zu unserer Onlineberatung.

Wir versuchen alle Anfragen so bald wie möglich zu beantworten. Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen eine erste Antwort.

Sie können sich auch anonym an uns wenden.

Vielleicht fällt es Ihnen schwer, über die erlebte Gewalt zu sprechen. Wir drängen Sie nicht, uns Ihre Erlebnisse zu schildern. Die Themen der Beratungsgespräche bestimmen Sie selbst.

Oft stehen aktuelle Probleme und die Bewältigung des Alltags im Vordergrund. Sie möchten wieder festen Boden unter den Füßen haben.

Vielleicht versuchen Sie, Ihr eigenes Verhalten zu begreifen. Falls Sie Zweifel an sich selbst haben oder sich Vorwürfe machen, können Sie im Notruf herausfinden, welchen Sinn Ihr Verhalten gemacht hat, um sich besser zu verstehen.

Falls Sie sich weiterhin bedroht fühlen, können wir gemeinsam ein Sicherheitskonzept überlegen.

Wir unterstützen Sie sowohl nach aktuellen sexuellen Übergriffen als auch wenn diese längere Zeit, manchmal Jahre, zurückliegen.

Wir sehen Sie als Persönlichkeit mit all ihren Erfahrungen und Stärken ohne das Unrecht zu verharmlosen, das Ihnen angetan wurde.

Psychosoziale Prozessbegleitung

Wenn Sie Strafanzeige erstatten wollen oder schon Anzeige erstattet haben, bieten wir Ihnen Psychosoziale Prozessbegleitung an.

(Unser Informationsfaltblatt dazu finden Sie rechts oben zum Herunterladen.)

 

 

Sexualisierte Gewalt kann überall vorkommen: auch in lesbischen Beziehungen, in allen Nationalitäten und gegen Frauen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen.

Wir gehen individuell auf jede Frau ein, die zu uns kommt. Wir können die Beratungen lediglich in deutscher Sprache anbieten. Für die Beratung in anderen Sprachen, auch in Gebärdensprache, ist die Hilfe einer Übersetzerin erforderlich. Bitte klären Sie dies mit uns ab, damit wir versuchen können, eine geeignete Person zu finden.

Bei möglichen Schwierigkeiten uns aufzusuchen, bitten wir Sie ebenfalls darum, mit uns in Verbindung zu treten. Für Rollstuhlfahrerinnen stehen uns für die Beratung die barrierefreien Räume einer anderen Einrichtung zur Verfügung.