Beratungsangebot

Wenn Du sexualisierte Gewalt erlebt hast, hast Du sicher viele Fragen

Wie die Beratung im Notruf abläuft

Du hast mehrere Möglichkeiten:

Du kannst uns anrufen: 02 61 35 000. Dann kannst Du, wenn du möchtest, auch einen Termin für ein persönliches Gespräch ausmachen.
Der Anrufbeantworter nennt die Zeiten, wann Du in jedem Fall eine Mitarbeiterin erreichen kannst.

Du kannst auch einfach in unserer Offenen Mädchen-Sprechtunde vorbeikommen.

Oder Du schreibst uns über die Onlineberatung Dein Anliegen. Dann bekommst Du innerhalb von zwei Werktagen eine persönliche Antwort. 

Wenn Du möchtest kannst Du auch anonym bleiben. Wir unternehmen nichts gegen Deinen Willen. Das heißt, dass Du nichts erzählen musst, was Du nicht möchtest und dass wir keine Schritte unternehmen, die wir nicht mit Dir besprochen haben. Wir sind auf Deiner Seite und Du musst Dich für nichts rechtfertigen.

Logo der Onlineberatung für Mädchen in Koblenz

 

 

 

 

Was kannst Du hier besprechen?

Vielleicht fällt es Dir schwer, über die erlebte Gewalt zu sprechen. Wir drängen Dich nicht, uns Deine Erlebnisse zu schildern. Über was Du sprechen möchtest bestimmst Du selbst.

Auch wenn noch nichts „Schlimmes“ passiert ist, kannst Du mit uns sprechen: Es kann sein, dass jemand Dir immer wieder zu nahe kommt und Du weißt nicht, was Du tun kannst, damit er aufhört. Dann kannst Du Dich an uns wenden und wir überlegen zusammen, wie Du Dich verhalten kannst, um Dich zu schützen oder von wo Du Unterstützung bekommen kannst.

Falls Du vergewaltigt wurdest und an Dir zweifelst oder Dir vielleicht sogar Vorwürfe machst, kannst Du das im Notruf besprechen. Wir bestärken Dich darin, dass niemand das Recht hat, Dir Gewalt anzutun. Du hast keine Schuld.

Manchmal haben Mädchen nach einer Vergewaltigung viel Angst und fühlen sich weiterhin bedroht. Im Notruf kannst Du herausfinden, was Du brauchst, um Dich wieder sicher zu fühlen. Du kannst auch Tipps bekommen, wie Du Dich gut wehren kannst.

Vielleicht überlegst Du, ob Du Anzeige erstatten willst. Wir besprechen mit Dir das Für und Wider, damit Du Dich besser entscheiden kannst.

Oder jemand hat (vielleicht sogar gegen Deinen Willen) Anzeige erstattet und Du möchtest wissen, welche Möglichkeiten und Rechte Du trotzdem noch hast.

Wir können Dir Informationen geben, worauf Du achten solltest, wer Dich unterstützen kann und wie ein Strafverfahren abläuft. Wir begleiten Dich auf Wunsch zur Polizei, zur Rechtsanwältin und zum Gericht und sind während der Zeit bis nach dem Prozess für Dich da.

Wir verstehen auch, wenn Du Dich gegen eine Anzeige entscheidest. Wir unterstützen und beraten Dich in jedem Fall.


Sexualisierte Gewalt kann überall vorkommen: auch in lesbischen Beziehungen, in allen Nationalitäten und gegen Mädchen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen. Wir gehen individuell auf jedes Mädchen ein, das zu uns kommt.

Wir können die Beratungen lediglich in deutscher Sprache anbieten. Für die Beratung in anderen Sprachen, auch in Gebärdensprache, ist die Hilfe einer Übersetzerin erforderlich. Bitte kläre dies mit uns ab, damit wir versuchen können, eine geeignete Person zu finden.

Für Rollstuhlfahrerinnen stehen uns für die Beratung die barrierefreien Räume einer anderen Einrichtung zur Verfügung.